Berichte und Anträge
Regierungskanzlei (RK)
BuA - Nummer
2015 / 121
Zurück Druckansicht Dokument als PDF Navigation anzeigen
Ein­lei­tung
I.Stel­lung­nahme der Regierung
1.All­ge­meines
2.Grund­sätz­liche Fragen
3.Fragen zu ein­zelnen Artikeln
Antrag der Regierung
II.Regie­rungs­vor­lagen
1.1Invest­ment­un­ter­neh­mens­ge­setz
1.2Abän­de­rung des AIFMG
1.3Abän­de­rung FMAG:
1.4Abän­de­rung des SteG:
1.5Abän­de­rung des BankG:
1.6Abän­de­rung des OffG:
1.7Abän­de­rung des Finalitätsgesetzes:
1.8Abän­de­rung des MWSTG:
1.9Abän­de­rung der StPO:
1.10Abän­de­rung des ÜbG:
1.11Abän­de­rung UCITSG:
1.12Abän­de­rung des VVG:
1.13Abän­de­rung des WPPG:
1.14Abän­de­rung des SPG:
1.15Abän­de­rung GewG:
1.16Abän­de­rung ZDG:
1.17Abän­de­rung des PGR:
1.18Abän­de­rung Postgesetz:
 
Stellungnahme der Regierung an den Landtag des Fürstentums Liechtenstein
zu den anlässlich der ersten Lesung betreffend die Schaffung des Investmentunternehmensgesetzes (IUG), die Abänderung des AIFMG, des FMAG und weiterer Gesetze aufgeworfenen Fragen  
 
4
5
Anlässlich der ersten Lesung des Bericht und Antrags Nr. 89/2015 betreffend die Schaffung des Investmentunternehmensgesetzes (IUG), die Abänderung des AIFMG, des FMAG und weiterer Gesetze am 2. Oktober 2015 hat der Landtag die darin enthaltenen Regierungsvorlagen begrüsst. Der Landtag sprach sich für das Eintreten auf die Vorlagen aus.
Mit vorliegender Stellungnahme beantwortet die Regierung die anlässlich der ersten Lesung aufgeworfenen Fragen, soweit diese nicht bereits anlässlich der ersten Lesung beantwortet wurden. Im Weiteren schlägt die Regierung von sich aus kleinere Änderungen zu einzelnen Bestimmungen vor.
Zuständiges Ministerium
Ministerium für Präsidiales und Finanzen
Betroffene Behörde
Finanzmarktaufsicht Liechtenstein; FMA
6
Vaduz, 27. Oktober 2015
P
Sehr geehrter Herr Landtagspräsident,
Sehr geehrte Frauen und Herren Abgeordnete
Die Regierung gestattet sich, dem Hohen Landtag nachstehende Stellungnahme zu den anlässlich der ersten Lesung betreffend die Schaffung des Investmentunternehmensgesetzes (IUG), die Abänderung des AIFMG, des FMAG und weiterer Gesetze (BuA Nr. 89/2015) aufgeworfenen Fragen zu unterbreiten.
1.Allgemeines
In der Landtagssitzung vom 2. Oktober 2015 wurde die Vorlage zur Schaffung des Investmentunternehmensgesetzes (IUG) sowie die Abänderung des AIFMG, des FMAG und weiterer Gesetze in erster Lesung behandelt und begrüsst. Das Eintreten auf die Vorlage war unbestritten. Anlässlich der ersten Lesung wurden von den Abgeordneten mehrere Fragen gestellt, die im Wesentlichen vom Regierungschef bereits anlässlich der ersten Lesung beantwortet wurden. Nachfolgend werden diese Antworten, wo dies notwendig ist, ergänzt, bzw. wird auf die neu vorgeschlagenen Anpassungen näher eingegangen.
LR-Systematik
9
95
951
9
95
951
9
95
952
6
64
640
9
95
952
9
95
954
9
95
950
6
64
641..2
3
31
312
9
95
954
9
95
951
9
95
950
9
95
954
9
95
952
9
93
930
9
95
950
2
21
216
7
78
783
LGBl-Nummern
2016 / 062
2016 / 061
2016 / 060
2016 / 059
2016 / 058
2016 / 057
2016 / 056
2016 / 055
2016 / 054
2016 / 053
2016 / 052
2016 / 050
2016 / 049
2016 / 048
2016 / 047
2016 / 046
2016 / 045
Landtagssitzungen
02. Dezember 2015
Stichwörter
Invest­men­un­ter­neh­mens­ge­setz, Totalrevision
Total­re­vi­sion Investmentunternehmensgesetz